Donnerstag, 13. Januar 2011

Heimweh / nostalgia



Während ich eigentlich vor dem Rechner sitzten und meine Arbeit erledigen sollte, habe ich mich an den Schreibtisch nebenan gestohlen und einen Anker geschnitzt. Dieses Seefahrer-Thema spukt mir schon länger im Kopf herum. Jetzt wollte es endlich aus dem Gummi heraus geholt werden. Und wie es der Zufall will passt das Motiv perfekt auf meine kleinen Notizhefte. Voilà, Heimweh.
// While I actually had to sit in front of my computer and doing my job this morning I sneaked to the desk beside and carved an anchor. I was already thinking a while about this theme and this was definitely not the last maritime illustration. Fortunately my anchor fits perfectly on my small note books. Voilà, Heimweh. //

Kommentare:

  1. WOW! Mal eben so einen Stempel geschnitzt ... Welch´ göttliche Begabung, ich würde nicht mal ein einfaches Kreuz hinbekommen, was auch nur annähernd nach was aussehen würde :-(
    Sieht ganz toll aus! Und Heimweh kenne ich auch ...

    AntwortenLöschen
  2. toll! auch wenn heimweh für mich eher hochöfen sind :)!

    AntwortenLöschen
  3. mega! der stempel ist großartig, ganz tolles Motiv :)

    AntwortenLöschen
  4. @ malcesine: Das Motiv lag schon vorher halbfertig vorbereitet herum, sonst hätte ich es auch nicht so schnell geschafft!
    @feemail: eigentlich müsste für mich auch Fernweh dort stehen – vielleicht wird das ein zweites Motiv ...

    AntwortenLöschen
  5. Genial, was Du so nebenbei mal schaffst!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  6. AHOI! sehr fein, mit fernweh noch besser. bin ein fan. herzlichst. frau wahn.

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt fühle ich mich klein, dumm und doof, weil ich wahrscheinlich nicht mal daran denken würde, das Wort linksrum zu schnitzen. Geschweige denn das Geschnitze hinbekäme ;-)
    Sieht super aus, gelungender Ausflug an den Schreibtisch!

    AntwortenLöschen
  8. Sag mal Meise, woraus schnitzt Du (würde ich auch gerne probieren, daher die Frage) und wie bist Du mit Deiner Handpresse zufrieden? Welche ist es und woher kommt sie? Ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  9. sehr schön die feine schreibschrift hinbekommen! das ist bei dem weichen material ja manchmal schnell weggebrochen ... und sehr schön auf den heften!

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie schön...kann ich kurz mit einem Heft vorbeikommen und du drückst dein Stempelchen drauf? Meine Tochter ist gerade far far away und hat fürchterliches heimweh....;-)

    Liebe Grüsse...Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Mal eben so einen Stempel schnitzen und dann auch noch so einen schönen und perfekten.
    Gratuliere!
    lg
    ela

    AntwortenLöschen
  12. @bianca: Ich schaffe es jetzt zwar nicht die Hefte bei DaWanda einzustellen, aber Du kannst gerne ein Heftchen bei mir bestellen, einfach per Mail.

    AntwortenLöschen
  13. Super schönnnn!!!!
    Heimweh hinundzurück.
    con Liebe. Gisela

    AntwortenLöschen
  14. i like your blog!
    Come on http://selenia-levolchanel.blogspot.com
    kisses

    AntwortenLöschen
  15. das sieht ja schöööön aus, kann ich den dir abkaufen? bütte bütte? komme aus hamburg und wohne momentan in rostock und den find ich echt wunderschön! gut gemacht. sowas probier ich auch mal, welche materialien brauch ich dafür genau?
    liebe grüße

    Lea

    AntwortenLöschen
  16. @Lea: meine Stempel verkaufe leider ich nicht, aber Du kannst gerne ein Notizheft mit dem Motiv beim mir bestellen... Ich schnitze meine Stempel aus Stempelgummiplatten mit Linolwerkzeug. Viel Spaß beim Selberausprobieren! Ahoi.

    AntwortenLöschen
  17. oh mann, das ist fast dreissig Jahre her, dass ich das mal probiert hab....Hätte ja mal wieder LUst....nur wo kriegt man Linoleum?? In HH?? OHHHH das weckt Erinnerungen......Bastelmutti wird wach....;-))
    Danke fürs Erinnern, ich mach mich auf die Suche....und versuche mich dieses Mal nicht zu verletzen ;-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen