Freitag, 15. April 2011

Fremdgehen | disloyal

Unglaublich aber wahr, Frau Meise hat sich einen Stempel im Internet bestellt, anstatt ihn selber zu schnitzen. Aber ehrlich gesagt bin ich nicht in der Lage diese feinen Linien zu schneiden, das überlasse ich lieber Maschinen. Nachdem ich vor ein paar Tagen tatsächlich mal ein eigenes Logo für Ahoimeise gestaltet habe (ich sollte besser sagen, dass ich mich endlich entschieden habe!) dachte ich, dass ich für meinen Versand auch einen anständigen Adressstempel brauche.
// Unbelievable, Mrs Meise ordered rubber stamps online instead of cutting themselve. But I am really not able to do these fine and exact lines and after designing my logo a few days ago I thought I should have a serious stamp for my shippings. //

Kommentare:

  1. Also Frau Meise, das ist ja wohl alles eine Frage von echtem Willen. Sie können doch alles, oder? Trotzdem sehr, sehr schön geworden, der fremde Stempel. Sehr schön auch die Aussparung für Ahoimeisiges. Und Ihr Häschen im Header ist ja aller-aller-liebst. Ihnen und Ihren Lieben ein frohes Osterfest.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank Mme Ouvrage, Ihnen und dem werten Gatten auch ein hasiges Osterfest!

    AntwortenLöschen