Donnerstag, 22. April 2010

Eine bunte Tüte, bitte.



Ich fühle mich wie in einem Tante Emma Laden der 50er Jahre, wenn ich diese Postkarten ansehe. Das liegt vermutlich an der wunderbaren Schrift aus diesem schönen Buch.
Manchmal funktioniert das mit den Ideen und den Umsetzungen wie das Brezelbacken. Das war hier auch so. Nachdem ich diese neue (leider kalorienreiche) Inspirationsquelle entdeckt habe, bzw. darauf gestoßen wurde flutschte es nur so. Allerdings hatte ich beim Stempelschnitzen unheimlichen Appetit auf Schokolade.
// When I see these postcards I feel like I am standing in a corner shop in the fifties. Perhaps it's because of the type I used from this book.
Sometimes it's hard to realise an idea but this time it was quite easy. After finding my inspiration (wich is unfortunately very rich in calories) everything went like clockwork. But while carving my stamp all the time I dreamed of chocolate. //

Kommentare:

  1. Klasse sieht das aus und richtig schön nostalgisch.

    Viele Grüße
    BT

    AntwortenLöschen
  2. oh, mehr schokolade könnte ich jetzt auch gebrauchen ;)
    sehr hübsche idee!

    AntwortenLöschen
  3. Die schrift ist großartig. und der Verlag auch....

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön - macht nicht nur Appetit, sondern zaubert auch ein Lächeln ins Herz!

    AntwortenLöschen
  5. Die Schrift und die Karten sind toll - ich würde jetzt gern zum Kiosk gehen und eine bunte Tüte holen...
    Liebe Grüße
    Miss Herzfrisch

    AntwortenLöschen
  6. Mh - gut, dass ich mir eben eine Tafel Schokolade gekauft habe! Die hol ich jetzt mal schnell!
    Liebe Grüße vom Sofa ;)

    AntwortenLöschen
  7. Das macht mir aber ganz viel Appetit auf soo ein schönes Buch...sind die anderen Fonts auch brauchbar? Und dann noch handgeschnitzt? Genial!

    AntwortenLöschen
  8. @Müllerin: Die Schrift für die Buchstabenstempel sind auch aus dem Buch...

    AntwortenLöschen
  9. das mit der kirsche find ich besonders toll... dabei mag ich gar keinen kuchen ;)

    AntwortenLöschen